FDP fordert Boddendurchstich statt Nothafen vor Prerow

Pressemitteilung
Pressemitteilung Bild

Zur aktuellen Diskussion um den geplanten Nothafen vor Prerow erklärt der FDP-Bundestagsabgeordnete Hagen Reinhold:

"Statt vor zehn Jahren das große Projekt des Boddendurchstichs anzugehen hat die Landesregierung Geld und Zeit für Notlösungen vergeudet. Die aktuelle Kostenschätzung für den Nothafen vor Prerow erreicht nun finanzielle Dimensionen, mit denen vor zehn Jahren bereits ein Boddendurchstich möglich gewesen wäre.

Wir Freie Demokraten wollen einen Staat der Rechnen kann und keine Verschwendung von Millionen Steuergeldern für einen winzigen Nothafen vor Prerow. Mit einem Boddendurchstich würden tausende Liegeplätze im Bodden von der Ostsee aus zugänglich werden und die Millionenförderung der Boddenküste aus den letzten Jahren könnte endlich sinnvoll touristisch genutzt werden.

Wir Freie Demokraten fordern das Land auf, mit dem Boddendurchstich endlich eine große Lösung in Angriff zu nehmen. Insbesondere durch den langfristigen Nutzen für den Tourismus wird die gesamte Region von dieser Investition profitieren."

Kontaktdaten

Hagen Reinhold, MdB

Vorsitzender der Landesgruppe Ost der Fraktion der Freien Demokraten

Deutscher Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

Telefon: +49 30 227-78388

Telefax: +49 30 227-70390

hagen.reinhold@bundestag.de

www.bundestag.de

PM zum Download