Neue Dynamik im Bundestag.
Für Sie in Berlin.

Über mich

Echtes Küstenkind, selbständiger Handwerksmeister und glücklicher Familienvater

Portraifoto
Download Pressefoto

1978 in Wismar geboren
1994 bis 1997 Ausbildung zum Maurer und Betonbauer
1999 bis 2001 Meisterausbildung im Maurer- und Betonbauerhandwerk
seit 2003 selbstständiger Handwerksmeister
glücklich liiert, 3 Kinder

Positionen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Starker Mittelstand
Infrastruktur

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Mein Ziel ist größtmögliche Wahlfreiheit. Diese Freiheit soll ermöglichen, dass Familien ohne staatliche Bevormundung selbst entscheiden können, ob die eigenen Kinder zu Hause, von gut ausgebildeten Fachkräften in der Kita oder nach der Schule im Hort betreut werden. Hierbei habe ich die Öffnungszeiten der Kindergärten und des Hortes ebenso im Blick, wie die arbeitenden Eltern.

Starker Mittelstand

Klein- und mittelständische Unternehmen brauchen Planungssicherheit und klare Politik in der erfolgreichen Tradition der sozialen Marktwirtschaft. Deshalb setze ich mich unter anderem für fairen Wettbewerb, wachstumsfreundliche Unternehmenssteuern und bezahlbare Energie ein. Ich kämpfe energisch gegen die kalte Progression und zu hohe Steuern und Abgaben, damit der Staat sich nicht auf Kosten der Arbeitnehmer bereichert.

Infrastruktur

Mecklenburg-Vorpommern ist meine Heimat. Es ist mir deshalb sehr wichtig, dass unser Land bei Infrastrukturprojekten nicht den Anschluss verliert. Hier gibt es noch viel zu tun. Ich werde mich in Berlin intensiv darum kümmern, dass im Bundeshaushalt die notwendigen Investitionsmittel z.B. für den Ausbau und Erhalt der Verkehrswege und dem Breitbandausbau bereitgestellt werden.

Aktuelles

Alles Aktuelle zu meiner Arbeit finden Sie hier oder bei Facebook, Twitter und Instagram.

Heute haben wir uns mit dem FDP-Wirtschaftsminister Bernd Buchholz aus Schleswig-Holstein über LNG und den Aufbau von LNG-Terminal-Infrastruktur ausgetauscht.

Hagen Reinhold is at Paul-Löbe-Haus.

Bundesfinanzminister Scholz hat den Bundeshaushalt für 2020 und den Finanzplan bis 2023 vorgestellt. Er muss viele Verrenkungen unternehmen, um einen ausgeglichenen Haushalt zu präsentieren. Die schwarze Null ist längst tiefrot. 📊💰 Es wurde mit Taschenspielertricks gearbeitet, etwa indem Scholz auf Minderausgaben hofft und in die Asylrücklage greift. Es ist offensichtlich, dass sich Union und SPD verkalkuliert haben. In wirtschaftlich guten Zeiten wurde das Steuergeld mit vollen Händen ausgegeben, das rächt sich jetzt. Mit dieser sinnlosen Ausgabenpolitik der Großen Koalition muss nun Schluss sein. Statt in die Zukunft zu investieren, fährt Scholz die Ausgaben herunter. Bis 2023 werden für Bildung und Forschung 3,8% weniger ausgegeben. Das ist ein Armutszeugnis. Die Ausgaben für Arbeit und Soziales werden im gleichen Zeitraum beträchtlich wachsen, um 13,9%. Dieser krasse Gegensatz steht in keinem Verhältnis. Die Rentengeschenke der Großen Koalition sind ein schwerer Fehler.

Weiter geht es jetzt mit einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit zum Thema „Medizinisches Cannabis“. Unserer Ansicht nach sollte in Deutschland auch der Export von Medizinalcannabis ermöglicht werden. Bislang ist die Ausfuhr aus deutschem Anbau nicht vorgesehen und überschüssige Pflanzen müssen vernichtet werden. Dabei bietet der Export durchaus Chancen für die Landwirtschaft, die Industrie und den Handel. Es müssen daher Möglichkeiten geschaffen werden, Medizinalcannabis zu exportieren und auch gezielt zum Export anzubauen.

Meldungen

Pressemitteilungen, Berichte, Newsletter und mehr finden Sie hier!

Pressemitteilung Bild

Berlin/Schwerin. Der Landtag in Schwerin entscheidet kurzfristig und unter Beachtung des Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts vom 29. Januar 2019 (Az. 2 BvC 62/14) über eine Neuregelung des Wahlrechts in Mecklenburg-Vorpommern. Behinderte Menschen sollen unmittelbar an Wahlen teilnehmen können.

Mein politischer Werdegang

Seit 2002 FDP-Mitglied
Seit 2005 Kreisvorsitzender FDP Nordvorpommern
2007-2011 Generalsekretär, seit 2011 Schatzmeister der FDP MV
Seit 2017 MdB

  • 2002

    Mitglied der FDP

    Seit 2002 Mitglied der FDP
  • 2005

    Kreisvorsitzender der FDP Nordvorpommern

    Seit 2005 Kreisvorsitzender der FDP Nordvorpommern
  • 2007

    Generalsekretär der FDP MV

    2007 - 2011 Generalsekretär der FDP MV
  • 2011

    Schatzmeister der FDP MV

    Seit 2011 Schatzmeister der FDP MV
  • 2017

    Mitglied des Bundestages

    Vorsitzender Landesgruppe Ost
    Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen
    Beauftragter Maritime Wirtschaft

Mein Büro

Mein Team stellt sich vor

Peggy Trinkaus Foto

Peggy Trinkaus

Büroleitung
Fon
49 30 227 78388
Fax
49 30 227 70390

Hier laufen alle Strippen zusammen! Ich koordiniere die Abläufe im Büro und stelle sicher dass unser Abgeordneter zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Aline Fürste Foto

Aline Fürste

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fon
49 30 227 78389
Fax
49 30 227 70390

Ich begleite die Ausschüsse und die politische Arbeit im Bundestag.

Sebastian Bergs Foto

Sebastian Bergs

Wahlkreismitarbeiter

Ich begleite unseren Abgeordneten im Wahlkreis, bin in den Sitzungswochen aber auch in Berlin zu finden.

DK Foto

Dominik Kloster

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fon
49 30 227 78395
Fax
49 30 227 70390
Moritz Harrer Foto

Moritz Harrer

Studentischer Mitarbeiter

Wenn Sie einen Post auf Facebook, bei Twitter oder Instagram sehen, stecke meist ich dahinter. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was das "THR" hinter einem Kommentar bedeutet? Auflösung: Team Hagen Reinhold.

Foto Christoph Müller

Christoph Müller

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fon
49 385 5558 5863

Kontakt

Die Kontaktanschriften zu allen Büros finden Sie unten.

Büro in Berlin

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
49 30 227 78388
Fax
49 30 227 70390
Wahlkreisbüro in Schwerin

Goethestraße 87
19053 Schwerin
Deutschland

Tel.
+49 385 55 58 58 63
Fax
+49 0385 557 46 65
Wahlkreisbüro in Rostock

Ulmenmarkt 1
18057 Rostock
Deutschland